Austrian Event Award 2013

Das Event

Am 2. Dezember fand die Verleihung des 17. Austrian Event Award im Design Center Linz statt. Im Rahmen der festlichen Gala wurden 47 Nominees und 14 Preisträger in elf Kategorien in Gold geehrt. Eine elfköpfige Jury bewertete das beste Konzept hinsichtlich Kreativität, Marketingintegration, Umsetzung, Zielerfüllung sowie Gesamteindruck.

Mein Beitrag

In nur 80 Minuten entstand ein  ca. 1,5 x 4 Meter großes Bild mit vielen Facetten des Event-Marketings. Die Schattenbilder wurden mit Hilfe einer innovativen Installation von Ars Electronica erstellt.

Auftraggeber:

Eventwerkstatt Ilk & Partner GmbH

Stimmen

„Christian Ridder zeigte mittels Graphic Recording ein Bild vom Motto des Abends „vom Spektakel zum Sinn“. Im Anschluss konnte sich jeder Besucher mit einer klebenden Schattenfigur seiner selbst auf dem Bild in Szene „kleben“. “
(Quelle: horizont.at)

„Christian Ridder hat es mit seiner Kunst geschafft, das sehr kritische Publikum beim Austrian Event Award 2013 mit seiner Zeichnung zu inspirieren und lustigen Posen zu aktivieren.
Es war faszinierend, wie schnell und mit welcher Kreativität er während der Verleihung getreu dem Motto „Vom Spektakel zum Sinn“ die Szenerie auf das Papier gebracht hat und so den Shadowgrammen einen perfekten Rahmen lieferte.“
(Markus Meier, Eventwerkstatt)

„Das Shadowgram der Ars Electronica lud diesmal im besonderen Rahmen zum “Social Brainstorming” ein: Der Künstler Christian Ridder malte während der Veranstaltung ein großformatiges Bild, das von den BesucherInnen mit Ihren Shadowgrammen ergänzt wurde, um als Gesamtkunstwerk die Stimmung des Events nach dem Motto “Vom Spektakel zum Sinn” einzufangen.“ (Ars Electronica)