NAH DRAN – Wir wirken vor Ort

Veranstaltung

In Weimar trafen sich für zwei Tage mehr als 200 aktive und ehrenamtlich Engagierte aus 80 Vereinen und Verbänden, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten.

Workshops und Fachvorträge standen im Mittelpunkt der Fachtagung. Diese boten den Teilnehmenden die Gelegenheit, sich mit anderen Aktiven zu Themen wie Demokratieberatung, Argumentationstraining gegen Rechtsextremismus oder Öffentlichkeitsarbeit auszutauschen.

Auftrag

Auf einem großen Plakat wurden die wichtigsten Themen und Inhalte aus den Plenum-Vorträgen und Arbeitsgruppen-Workshops bildhaft festgehalten. Nach der Veranstaltung wurde das Bild als A1 Posterkalender den Teilnehmern zu Weihnachten zugeschickt.

Kunde:

Die Fachkonferenz wurde vom Anne Frank Zentrum veranstaltet und durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ gefördert.

Stimmen:

„Graphic Recording. Eine Wolke pustet Vorurteile aus dem Bild. Viele Pfeile, die Bildungsarbeitende und Themen wie Vernetzung, Kommunikation und neue Medien, wie einen Blog, miteinander verbinden.

Christian Ridder aus Berlin protokolliert die vierte Fachtagung “Nah dran” an einer großen weißen Wand. Dort soll in den nächsten zwei Tagen ein Bild aus den während dieser Tagung besprochenen Themen entstehen. Das Bild steht also niemals still, sondern wird in jeder Minute aktualisiert.

Normalerweise ist er Herr Ridder eher in Wirtschaftsunternehmen zur Protokolierung von Konferenzen tätig. Somit ist diese Tagung für ihn auch eine besondere neue Erfahrung, aber lässt ihn auch von Zeit zu Zeit grübeln, wie sich um Beispiel das eine oder andere Thema in ein Bild fassen lässt. Denn wie malt man Toleranz, Engagement oder Demokratie?“

„Live-Bloging“ Beitrag auf annefrank.de